1. Anfangsüberlegungen

2. Küstengesetz von 1988 und Abgrenzungskarte Formentera

3. Unsere hauptsächlichen Kritikpunkte zum Küstenschutzgesetz

4. Beispiele der Ungerechtigkeit der Küstenabgrenzung

5. Konkrete Fälle der Beteiligten

6. Warum bitten wir um Respektierung des Privateigentums?

7. Studien welche die Küstenabgrenzung kritisieren (auf Spanisch)

8. Zeitungsberichte

9. Die Zukunft von Formentera

10. Wir brauchen Ihre Unterstútzung

11. Uns interessieren Ihre Kommentare

12. Besucherbuch

13. Laufende Initiativen (AUF SPANISCH)

14. Organisationen, die diese Initiative unterstützen

 

 

     

 

   S.O.S. von Formentera         

 

Seit wann bedeutet Protektion dasselbe wie Enteignung?

(Für die Gerechtigkeit und Respektierung des Privatbesitzes und der legal gebauten Gebäude vor Inkrafttretung des Küstengesetzes von 1988)

Ziel dieser Initiative

Mit dieser Internetseite möchten wir die Problematik des Gesetzes der Küstenabgrenzung von Formentera bekannt machen (bewilligt in der Ministerkonferenz von 1997): Seinen Ursprung, seine Auswirkungen und die Zukunft der Beteiligten.Unser Endziel ist es, der Staatsverwaltung die gesamte Bedeutung dieser Küstenbegrenzung von Formentera bewusst zu machen und die Verantwortung über diese Begrenzung in unserer Insel zu übernehmen. Eine Küstenabgrenzung welche die geographischen, historischen und wirtschaftlichen Verhältnisse von Formentera ganz ignoriert.Wir bitten um Ihre Unterschrift, um mit Ihrer Unterstützung den Staat und andere öffentliche Behörden um eine neue, gerechtere Küstenabgrenzung für Formentera zu bitten; eine Küstenabgrenzung, die der Realität der Insel entspricht oder zumindest den Privatbesitz und alle legalen Gebáude vor 1988 respektiert, Bauten, die damals alle mit behördlichen Vollmachten und Lizenzen gebaut wurden .Vielen Dank Für Ihre Mitarbeit! Die von der Küstenlinie von Formentera Betroffenen.

                                                                                                        Kontakt